Starthilfe

Meistens passiert es im Winter. Tiefe Temperaturen und Stadtverkehr belasten die Autobatterie überdurchschnittlich stark. Gerade älteren Batterien werden die äußeren Bedingungen zum Verhängnis. Aus dem Motorraum erklingt beim Starten nur noch ein klägliches Krächzen. Ohne Starthilfe geht es jetzt oft nicht mehr weiter. Nur wie war das nochmal mit dem schwarzen und dem roten Kabel? Keine Panik! Bleiben Sie jetzt auf jeden Fall ruhig.

Für die Starthilfe benötigen Sie:

  • Starthilfekabel
  • intaktes Spenderfahrzeug

Um Schäden durch Spannungsspitzen an der empfindlichen und bei neueren Fahrzeugen immer komplexer werdenen Fahrzeugelektronik zu vermeiden, beachten Sie folgende Reihenfolge bzw. rufen Sie uns einfach zu Hilfe:

So funktioniert Starthilfe:

  • Fahren Sie das starthilfegebende Fahrzeug (B) möglichst dicht an das schwächelnde Fahrzeug (A) heran. Aber Achtung! Die Fahrzeuge dürfen sich nicht berühren.
  • Schalten Sie beide Fahrzeuge aus.
  • Befestigen Sie nun eine Klemme des roten Starthilfekabels am Pluspol der entladenen Batterie Ihres Fahrzeuges (A) und die zweite Klemme am Pluspol der Spenderbatterie (B).
  • Anschließend fixieren Sie die Klemme des schwarzen Starthilfekabels am Minuspol der Spenderbatterie (B), die zweite Klemme befestigen Sie am Motorblock bzw. der Karosserie Ihres Fahrzeuges (A).
  • Starten Sie jetzt den Motor des Spenderfahrzeuges (B).
  • Versuchen Sie anschließend Ihr Fahrzeug (A) zu starten. Haben Sie etwas Geduld. Wenn das Fahrzeug läuft, schalten Sie das Licht bzw. die Heckscheibenheizung ein, um Spannungsspitzen beim Abklemmen der Kabel zu vermeiden.
  • Lassen Sie Ihr Fahrzeug (A) laufen.
  • Nehmen Sie zum Schluss alle Kabel in umgekehrter Reihenfolge wieder ab.

Nach der gelungen Starthilfe sollten Sie eine längere Strecke mit Ihrem Auto fahren, um die Batterie wieder aufzuladen. Sollten Sie weiterhin Probleme mit der Batterie haben, suchen Sie die Werkstatt Ihres Vertrauens auf.

Sie sind sich unsicher?

Ihr Fahrzeug ist mit moderner Computertechnik ausgestattet? Sie haben keine Starthilfekabel zur Hand? Ein intaktes Spenderfahrzeug ist nicht vor Ort? Rufen Sie uns an! Wir helfen Ihnen gern, rund um die Uhr, bei jedem Wetter: 030 75460501.